Kalzium Neugeborene:
1,75-2,70 mmol/l

Kinder:
2,05-2,70 mmol/l

Erwachsene:
2,02-2,60 mmol/l

Kalzium ist ein wichtiges Element für den Körper und an grundlegenden Vorgängen im Organsimus beteiligt. Ob in der Weiterleitung der Reize, der Blutgerinnung oder im Knochenstoffwechsel:

Kommt es zu einem Kalziummangel, kann dies lebensbedrohliche Folgen für den Körper haben. Zu viel Kalzium im Blut ist ebenso lebensbedrohlich. Jeder Körper speichert bis zu 2 kg dieses Mineralstoffes.

Erhöhte Kalziumwerte können ihre Ursache in der Knochenstruktur haben und gelten als häufiges Symptom für Hyperkalzämie.

Zu niedrige Kalziumwerte können auf Erkrankungen der Nieren, Hormonstörungen oder einen Eiweiß- sowie Vitaminmangel verweisen.

 

Das große Blutbild

► Letzte Aktualisierung am von M. Förster, geprüft durch Dr. rer. medic. Harald Stephan