Harnstoff 10-50 mg/dl Am Ende des Eiweißstoffwechsels steht das Endprodukt Harnstoff. Es wird vornehmlich als Urin ausgeschieden.

Eine einseitige oder falsche Ernährung kann erhöhte oder niedrige Harnstoffwerte zur Folge haben. Aber auch Durchfall, Nierenversagen, Erbrechen oder Dehydration, Blutungen, Verbrennungen oder erhebliche Verletzungen sind häufige Ursachen.

 

Das große Blutbild

► Letzte Aktualisierung am von Dr. rer. medic. Harald Stephan